Mittwoch, 25. Februar 2009

Endlich...

ist der Fasching vorbei. Ich als Muffel darin, wollte gar nicht kreativ sein (unsere 5jährige bewunderte ja sowieso seit ein paar Wochen die Schaufenster in denen die tollen Kostüme hängen), beinahe wollte ich schon etwas kaufen.
Aber nein, ich überwand mich und nähte noch vorgestern mittags etwas um die schon vorhandenen Flügel herum, wobei als Unterkleid ein gesmoktes Oberteil von mir herhielt, welches in der letzten Schwangerschaft im Hochsommer mir gute Dienste tat, der Rock besteht aus lauter gerafften Dreiecken aus (X-mas!)Dekostoff mit rosagoldenem furchtbaren Brokatspitzengummibund, das wars auch schon aber es sah doch ganz süß aus, das Kind freute sich, untersuchte alles auf mögliche Nadeln und war dann glücklich.
Und weil sie sich die Große so freute, tat mir die Kleine leid mit ihrem Clownkostüm, welches schon die Schwester vor 3 Jahren trug, und es waren ja auch noch ein paar kleine Flügelchen da! Nach einigem Hin und Her wollt sie eine Hummel sein so nähte ich aus einem alten dicken Kunstfellkragen 8 Streifen auf einen alten dottergelben Bettbezug. Das war eine Schweinerei, es mutzelte wie verrückt feinste schwarze Fasern..... aber sah so schön plastisch aus, die Wuschelstreifen......

Kommentare:

  1. Das sind sehr süße Kostüme! Vor allem das du so viel "recycled" hast... Ich bin ja auch eher ein Faschingsmuffel, aber für meine Tochter mache ich da schon mal eine Ausnahme :o)

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. die Kostüme sehen zauberhaft aus - so toll
    es ist echt spitze, was du aus den alten Teilen gezaubert hast
    ich bin auch bekennender Faschingsmuffel und deshalb hat meine Tochter dises Jahr nur ein Kauf-Kostüm bekommen

    LG Nicole

    AntwortenLöschen

Freu mich über jede Post!