Freitag, 4. September 2009

Ja

die schöne, entspannte und intensive Familien- Urlaubs- und Sommerzeit liegt hinter uns...Ich habe mir gerad wieder mal Fotos angeschaut und ich laß Euch auch nochmal schauen...
so ein Warnschild wie auf unserer benachbarten Weidefläche könnten wir auch jetzt manchmal an der Kinderzimmertür gebrauchen! Nur mit etwas abgewandeltem Textinhalt, wie"Achtung! Ich koche vor Wut!" oder "Achtung! Ich habe miese Laune" oder "Achtung Achtung falsch gucken und ansprechen verboten!" Ich werd das mal meiner größeren Tochter vorschlagen.
Gestern Abend hatte sie z.Bsp. die Wut gepackt nachdem sie ihre Schwester während des Zähneputzens drangsalierte, sie solle jetzt dies und das sagen, und wehe nicht, das Ganze sollte wohl erst ein Frage-und Antwort-Spiel sein, nur das die jüngere Spielteilnehmerin darauf absolut keine Lust hatte und müde war:)Ein Riesengeheule war die Folge, und...
heut Morgen ähnliche Szenerie auf dem Weg zum Frühstückstisch...
Meine Güte!!
Ich vergaß dann die Frühstückeier im Kochtopf. Deshalb.
Was aber nichts Neues ist da ich dies auch sonntags gern tu, die Eieruhr überhören, nur dass das dann der Herr Papa rechtzeitig übernimmt weil er mich kennt.
Und so landeten die viel zu harten Eier dann heut Mittag in einer leckeren süß-sauren Senfsoße, nach telefonischer Anleitung meiner Mama :))
Mmmmh.....

1 Kommentar:

  1. Hey Uta! Wie gut daß es die Mamas gibt! Ich musste meine Mama heute auch anrufen und fragen wo es dieses spezielle Fensterputzmittel zu kaufen gibt. Und wie gut, daß unsere aufgescheuchten, wildgewordenen, seelenwackeligen Kinder uns Mamas haben, die es manchmal sogar schaffen geduldig mit ihnen zu sein oder Verständnis für ihre Stimmungen zu haben!
    So, jetzt muß ich mir mal überlegen, was ich denn nun in meinen heutigen Post schreibe. Was mag ich denn ...? Hmmm...
    Ganz herzliche Grüße an Dich und Deine "Rasselbande",
    tanja

    AntwortenLöschen

Freu mich über jede Post!