Montag, 17. Mai 2010

Etwas

was ich gerne tu
ist auf den Händen stehen
eine alte kindliche Leidenschaft.
Gut für die Kopfdurchblutung.
:) Macht wach und eine rosige Haut :)
Und Muckis.
Ich habe wieder einmal wunderschönen double gauze cotton aus dem Hause Kokka (nani iro von Naom, Ito) angeschnitten und einen langersehnten Rock für eine Freundin gemacht. Ohne Schnörkel oder rauschende Weite. Ganz simpel. Da kommt man mit einem halben Meter geradeso hin. Oft haben die Stoffe auch so wunderschöne diffuse Bordüren, die sich, den Stoff quer gelegt, gleich wunderbar für den unteren Abschluß verwenden lassen. Man braucht auch eigentlich keinen extra Saum nähen.
Also eigentlich geht das ziemlich fix, ich weiß gar nicht warum es so lange gedauert hat, dass ich damit begonnen habe. Ich hoffe sie möchte ihn noch haben!
Aus einem anderen sehr kleinen zarten Rest habe ich mir einen Rock-über-Hose- mini- Rock mit elastischem breiten Reinschlüpfbund aus einem alten Kleidungsstück gemacht, womit ich aber dann doch nicht so glücklich war. Es beult am Bauch, unterm Bund was natürlich unschön ist, und einen ständig daran rumzuppeln läßt. Tja, da wollte ich faul und fix ohne RV nähen, und nachher ärgert man sich.
vorher
nachher...
So und zum Ausgleich habe ich auch mal etwas aus einem Buch genäht.
Lustigerweise ist es im Buch ein Müllsackbehältnis(!), kommt aber, wie immer in japanischen Designbüchern, doch sehr ästhetisch und clean daher. Ich stecke da nicht unsere Müllbeutel rein. Bzw. meine Mama, für sie ist nämlich diese große Beuteltasche.
Der Stoff war mal früher ein großes bedcover vom Schweden :) Ist immer noch groß und ein Sofa kann man immer noch damit bedecken. Oder 10 weitere Beutel nähen.
:)
Ich wünsche allen einen schönen Montag!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Uta, der Rock für Deine Freundin ist wirklich super schön geworden. Ich bin auch so eien alte "Rock über den Hosen"-Trägerin und da sieht er wirklich toll aus. Also falls sie ihn nicht mehr will, dann meld Dich einfach :-)!
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  2. oh, das buch habe ich auch. ist das nicht wunderbar photographiert? da wird mir immer ganz schwindelig, wie stilvoll das aussieht und traue mich gar nicht, was nachzunähen :) aber der elefant auf dem bett, DER hat es mir angetan. zauberhaft :)

    deine röcke sind auch zauberhaft. toll, toll!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Uta,
    bin gerade auch bei Dir gelandet.
    Du machst ja hübsche Sachen!
    Muss noch ein bisschen bei Dir stöbern!
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. was für ein Traumrock..ich bin sprachlos...der sieht sooo schön aus...und auf dem Kopf stehen..lustig..das habe ich mind. 20 Jahre nicht mehr :-) ggvlg emma

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Uta, ich mach das total gern, dass ich Stoffe verwende, die im ersten Leben Vorhänge, Plaids oder Bettwäsche waren.
    Lieben Gruß Maria

    AntwortenLöschen

Freu mich über jede Post!