Donnerstag, 3. November 2011

Heute

zeige ich Euch neues zum Draufsitzen.
Zum ersten:
ein Yogakissen
rund, klein, bauschig und super leuchtend.
Mit Klett zu schließen. Das Innenkissen gefüllt mit winzigen Kügelchen aus Styropor.
die einen ganz verrückt machen können und noch tagelang aus allen
Ritzen und Ecken hervor(gesprungen!) kommen,
weil sie sich so elektrisch aufladen. Ein schöner Spaß für anwesende Kinder. :)
Ui das nächste Foto ist leider etwas verschwommen.
und zum zweiten
gab es eine WendeWolkenSitzauflage,
nicht wie es hier aussieht für meine alte Kiste, obwohl ich da wirklich drauf
sitze wenn ich im Lädchen nähe, nein dies hat ein kleiner neuer Schuljunge sich gewünscht für seinen ebenfalls neuen Schreibtischstuhl vom großen Schweden. So sitzt er jetzt auf Wolken, mal rot mal blau, wie's ihm gefällt.

Samstag, 22. Oktober 2011

und heute

etwas Wärmendes
für den Hals
schick und bequem
für die Frau
~*~
ab heute im Lädchen
~*~
Y

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Ich weiß

ich weiß,
sieht nicht nach Herbst oder Winter aus,
Catherine's memademittwoch ist auch gestern gewesen,
aber von plan-oder regelmäßigem bloggen bin ich leider weit entfernt :)
...
...dieser Amy-Butler Stoff lag schon eine Weile bei mir und sollte
zu einem Sommer-Top verarbeitet werden, am liebsten in Wickeloptik...
das Stoffstück war nur 1m groß,
mit einem Unterwäsche-Hemdchen-Schnitt aus einer älteren Burda und nach ersteinmal
--einem Probemodell aus einem anderen Amy B. Stoff wurde dann das Wunsch-Top fertig...
Vorteilhafterweise wohnt die auftraggebende Freundin weit weg wo's warm ist, und so hoff ich hat sie jetzt noch etwas davon!
Das Probeteilchen ist eine Größe 40, ich würde sagen sogar eine reichliche 40, wenn
jemand dieses gern kaufen möcht, ich stell es ins Lädchen nebenan.
Und so sieht es aus:

Montag, 12. September 2011

für's...

dawanda Lädchen...ein großes Tuch für Große...

Sonntag, 4. September 2011

was eigenes

fürs liebe große Kind,
zum 8.Geburtstag hat sie sie bekommen, sie ist schon (die Tasche), beinah noch unter der Nähmaschine vergessen, heimlich mit nach Dänemark gereist, dort wieder fast vergessen schön einzupacken, am Geburtstagsmorgen wieder ausgepackt, kurz beäugt, auf (leicht beleidigter :)) )Nachfrage meinerseits doch für schön befunden, und wieder zurückgereist.
Ja ja die Kinder. Ich hab schon auf das "Ich will aber auch eine neue Tasche..."der kleinen Schwester gewartet, und tröstende Sätze hatt ich auch parat, aber nein.
Der Hit diesen Sommer zu unseren Geburtstagen und denen der Freundinnen, sind die tollen "Create your sweet home" Klebe-und Malhefte, die auch mich völlig begeistern! Soo süß!
Also, falls Ihr auch noch Mädels beschenken wollt (und es nicht schon kennt und habt)...
Einen Sommerrückblick gibts demnächst...

Mittwoch, 27. Juli 2011

Lieblingsfarben....

und mal wieder eine Tasche zum Zeigen! Die hätt ich auch gerne selbst behalten! Ein toller Stoff (Anna Maria Horner) extra nochmal nachgekauft, wirkt so schön an Taschen find ich, es gibt ihn auch noch fuchsia/grau, ich hab mich aber beherrscht und nur zielgerichtet eingekauft :)),
einen halben Meter nur! die Seiten mit Cordstoff, die selbe Kombi hatte ich schon mal bei einer kleineren Handtasche verwendet. Innen hat der shopper dunkeltürkis/weiße vichy Streifen.
~*~

Donnerstag, 14. Juli 2011

2 x 2

Kleider, größere und kleinere, für 2 Cousinen und 2 Schwestern.
Die Stufenkleider hab ich nach einem Schnitt von stoffundstil genäht,
leider fallen sie rundherum sehr weit aus durch die Hülle und Fülle der Stufen,( ich finds süß und ein bisschen nostalgisch); " leider" deshalb weil ich sie nochmal abändern muß :(
und ich überlege noch wie am besten. Eine Schleife am Rücken würde hinten die störende Fülle bändigen, nur sollen keine Schleifen dran, also bleibt wohl nur auftrennen.
Für die pinken Karokleider hab ich die Hannah-Bluse als Ausgang genommen, nur mit ganz kurzen Ärmeln und das Ganze verlängert, und mit schmalen Schleifenbändern.
Damit sie nicht ganz wie von der Stange aussehen, hab ich die Blüten seitenverkehrt angebracht und Knopf und Schleifchen sind verschieden.

Dienstag, 12. Juli 2011

Diese ...

... 5 Schürzen waren extra für die fleißigen Kuchenfeen vom Gostewitzer Pfingstmarkt von den Veranstaltern (winke winke Claudia & Jan :)) in Auftrag gegeben worden, leider habe ich kein Foto von Kuchenfeen geschafft zu knipsen, schade, sie schwirrten die ganze Zeit emsig auf dem Markt umher und ich war ja selber beschäftigt. 2 männliche große Grillschürzen in black sind mir gänzlich durch die Lappen gegangen, was daran lag, dass sie in großer Eile vor dem Einsatz gefertigt und weggepackt worden (oder war es zu dunkel fürs fotografieren? Ich weiß es nicht mehr-aber ersteres trifft ja immer zu :))
Tabaktaschen kamen letztens als Männer-Geschenke gut an, so daß ich gleich noch ein paar mehr gemacht habe. Da habe ich mich von der lieben von der lieben Sylvia (http://hanna-herz.blogspot.com/) inspirieren lassen.
Stoffe für Männer auszuwählen dauert nicht lang, weil nicht viele vorhanden, da ist die Auswahl doch übersichtlich im Chaos-Nähzimmer. Nachdem also die Männertabaktaschen (jetzt leider ohne Foto) sehr gefallen haben und im Gebrauchstest bestanden haben, sind diese weiteren 3 hier jetzt im Laden gelandet, 1 mal schwarzes Leinen mit einem alten japanischen Stoffrest, 1 x große Blüten von Anna Maria Horner, und 1 x Flohmarktschätzchen in grün orange fuchsia verarbeitet.

Sonntag, 10. Juli 2011

Bericht und anderes...

läuft rauf und runter hier zur Zeit, ist letztens auch mittwochs beim abendlichen Seriengucken zu hören gewesen, da laufen ja immer schöne Musikstückchen, da muß ich manchmal direkt unbedingt ins www, um zu wissen, wer da was gesungen hat.
Das Konzert am Freitag war ja restlos ausverkauft, und wir hatten echt Glück dass wir noch "reingelassen" wurden, dank einem alten Schulfreund und Konzertorganisierer meines Männels. Wir saßen gaanz hoch und weich im schicken Theater, es war ein Konzerterlebnis ohne Drängeln, Schwitzen, Luftnot, auf dieZehenspitzenrecken, hüpfen und tanzen. Es war so leise - zwischen den Strophen, Zeilen, vor einem neuen Lied, beim Gitarre stimmen, man hörte jedes Knistern, und die Klimaanlage. Und einmal ein Telefonklingeln :), doch der Herr Fitzsimmons ist ein witziger Mensch, zwischen seinen meist so traurigen Liedern.
Die Vorband kannte ich bis jetzt auch noch nicht, "Slow Runner", und, was ich auch nicht wußte oder erwartet hatte, die Vorband war gleichzeitig die Band um W. Fitzsimmons herum, alles paßte und gehörte zusammen und es war ein wunderbarer Abend! Es mußte auch etwas mitgenommen werden:eine schöne Langspielplatte, eine Slow Runner CD,
und ein Beutel!
Seufz.
~*~
Jetzt haben bei uns die Ferien begonnen, und alle möglichen Sommer- und Abschlußfestivitäten in Schule, Kindergarten, Sppotverein, Musikschule liegen hinter uns. Zum Glück hatte der Papa mal wieder freie Tage und hatte viele Hol-und Bringe- und Begleitdienste. Sehr angenehm das.
Aber so richtig Zeit für alles was ich so schaffen will/muß hab ich irgendwie trotzdem nicht.
?
Es ist ein bisschen viel alles, und ich merke wenn man alles mögliche will und dann alles mehr oder weniger gleichzeitig macht, dann macht man leider alles nur halb, auch wenn man es möchte, eben alles 100 prozentig und mit Hingabe und bewußt - so hätt ich's gern aber es ist immer so: Macht man das Eine, bleibt etwas anderes liegen. Macht man etwas für sich, hat man ein schlechtes Gewissen. Macht man nichts, auch.
Nun werde ich die nächsten 14 Tage bis wir im August wieder im dänischen Land urlauben, alle noch hängenden Nähaufträge erledigen (alle die's betrifft und hier mitlesen - Ihr könnt also hoffen und Euch freuen:)), keine Sonderaufträge mehr annehmen, und so einen Gang runterschalten.
Ein bisschen mehr um uns kümmern.
.
~*~
Nun noch ein paar Bilder von den meinen Markttagen, die wirklich sehr schön waren. Ich hatte ja meinen Dauergehilfen dabei, und die Mädchen kamen dann mit Oma und Opa. Ein paar liebe und interessante Menschen wiedergesehen und neue kennengelernt. Fast durchweg schönes Wetter und gut verkauft. Auch dieses Jahr wieder nur einen Blechkuchen als Standgebühr. Ich habe dort ein Tauschgeschäft mit der Bettina (http://de.dawanda.com/shop/elSTAR) aus Jena gemacht und mir ein schönes petrolfarbenenes Seiden/Filztuch von ihrem Stand ausgesucht.
Eine Haarband hat sich die Große gekauft und einen Igel die Kleine.
An solchen Tagen fühl ich mich ein bisschen wie ein Zigeuner.
Danach und dazwischen fall ich einfach nur noch um, glücklich und geschafft, und die Beine tun weh als ob ich 24 Stunden nur gestanden hätt. Und der Mund ausgefranst vom vielen Schnattern.
So, ich wünsche allen einen schönen Restsonntag, wir gehen heut Abend ein paar Häuser weiter zu Freunden auf einen Geburtstags-Sekt und (ich hoffe sie liest das jetzt hier nicht gerade) die schöne blaue Laterne die Ihr oben seht ist das Geschenk.
Natürlich habe ich jetzt (bei meinen langen Schreibpausen) ein paar Ereignisse und Bilder übersprungen, u.a. ein weiteres Konzert vor 2 Wo. in der Hauptstadt, als wir bei Death cab for cutie waren, ebenfalls ausverkauft, und heiß und laut und herrlich. Und leider schaffe ich es nie, mal endlich Frau Tulpe und Madame Jordan aufzusuchen, was ich schon lange mir vorgenommen habe. Oder diesmal, wenn schon mal in Berlin, wollt ich so gern ins Stiefelkombinat, einem 3-teiligen secondhand-Laden für designkram der 40er bis 80er Jahre, der genau bis zu diesem Tag Ausverkauf wegen Umzugs machte, alles für die Hälfte! und ich mir sicher war dort wenigstens eine Lampe für unseren lampenvernachlässigten Flur zu finden! Oder einen Stuhl. Oder einen (schon ausgeguckten) Grete Jalk Sessel aus den 60ern, oder noch besser ein petrolfarbenes Klappsofa (keine Ahnung ob da eins gewesen wäre, aber eventuell ...)Naja, ob das dann ins Auto gepaßt hätte. Der Mann fuhr zwar nicht extra langsam, stellte aber die Notwendigkeit in Frage mit der gleichzeitigen Alternative noch schnell was leckerese essen zu gehen, in der noch vorhandenen Dreiviertelstunde. Und außerdem sind wir im Juli nochmal in Berlin. Und so wurd das dann nix mit gucken und kaufen, sondern Italiener, und die anderen Pläne verschoben.
Viele liebe Grüße an meine lieben Leser, die trotz meiner blogfaulheit immer wieder reinschauen :) Dankeschön!
Uta

Freitag, 8. Juli 2011

Heut Abend...

gehts zu WILLIAM FITZSIMMONS nach Leipzig! Freu!
(Nur irgendwie kann ich grad kein Viedeo von yout... hochladen (???)
Berichte später...

Sonntag, 22. Mai 2011

In 3 Wochen

ist Pfingsten und dann ist es wieder so weit!Zum 2. mal findet im schönen Gostewitz bei Riesa der Kunst-und Handwerkermarkt statt, 2 Tage vielfältige Stände, Musik, Spaß und Spiel! Ich darf auch wieder mitmischen...

Dickes Danke an Jan, der das ins Leben gerufen hat!

Kunst- und Handwerker Markt 2011 from filmaton on Vimeo

Freitag, 20. Mai 2011

Und nochmal

ein Mädchen glücklich gemacht.
mit einem neuen Sommerrock,
weit und bequem, aus Wunsch-Stoff,
kombiniert mit einem Rest Punkte-Batist, mit so gecrahten Punten im selben Ton,
der super leicht und dünn ist, ich habe ihn deshalb doppelt genommen,
weil ich befürchtete, daß es vielleicht sonst ein bissel zu durchsichtig ist.
Schnitt frei (nur 2 Bahnen Stoff, einen Streifen leicht weiter als der Hüftumfang,
5 cm für den Gummibund als Nahtzugabe,
und eine Bahn so lang wie wie der Stoff breit lag,
die Länge des Rocks nach Wunsch,
dann geduldig die lange Bahngerafft gerafft gerafft,
passend auf die Länge vom oberen Teil, angenäht, gesteppt,
Seitennaht geschlossen.
im Bund hab ich 2 Gummis eingezogen, in zwei Tunnel (weil ich keinen breiten
Gummi da hatte - und fertig werden wollte)
Super einfach und schnell, abgesehen vom Raffen. Hat schon mal jemand
mit Framilonband gerafft?? Das hab ich mal gelesen bei irgendeiner Schnitt-
beschriebung. Ist wohl eine Art Gummiband, unsichtbar, der den Stoff zusammenzieht, bevor man dann die Teile zusammennäht, nur, ob das tatsächlich dann
schneller geht als als Raffen mit 2 losen Nähten?

Dienstag, 17. Mai 2011

Dieses Kleid

hatte sich ein junges Mädchen zum 11. Geburtstag gewünscht. Und sie hat es auch gleich mal selbst mit nur ein bisschen Hilfe ihrer Mama gezeichnet! So brauchte ich mir zwar keinen Entwurf ausdenken, aber es war doch eine kleine Herausforderung, und, mit 1m lila Jersey+ schwarzen Rockstoffresten (und wie immer unter Zeitdruck:)) bin ich noch pünktlich fertig geworden!- und war zufrieden :)
Und, ganz wichtig, die Freude war riesig und vielleicht gibts mal noch ein Bild mit Mädchen drin.....

Sonntag, 15. Mai 2011

1 Woche...

Ostsee auf Rügen - es war wie immer wunderschön -
die See, viiel Sonne, Sand, Wald und Wiesen, Magnolien -
duftender Frühling!
Das war herrlich entspannend, nette Leute und Gastgeber und keine Uhr!
Das einzige was etwas störte war der unablässige kalte Wind, so dass uns beim Radeln die Nasen und Finger eisig wurden. Aber egal :) Gut dass ich doch noch die Mützen eingepackt hatte....