Freitag, 15. Februar 2013

Das Wohnzimmer...

 
 
um 2 Kissen bereichert und das Stoffregal um 1 Meterchen erleichtert :)
der eigene Vorrat an Stoffen ist irgendwie so immens geworden, daß es mich manchmal richtig erschlägt. Ich habe eine Idee und dann steh ich vor den Regalen und nach einigem hin und her wühlen und suchen verknotet es sich im Kopf.
 du meine Güte - das ist wohl ein Luxusproblem. Aber so ist es. Es ist für mich von Vorteil, nur mit einigen Stoffen bewaffnet in einen anderen Raum zu wechseln und da dann aus dem wenigen Sichtbaren etwas zu machen. Das ist zur Zeit die Küche.
Und die empfindliche brother :) - aber macht Spaß.
Fazit, weniger ist mehr trifft hier auch zu.
 
~*~
    
  
  


Kommentare:

  1. Schaut so aus als könnte die man in einem großen schwedischen Möbelhaus, welches zuletzt mit Pferdefleischbällchen in den Schlagzeilen war, direkt kaufen. Schön geworden!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Uta,
    ja, dass hast du ganz richtig erkannt. Mein Stuhl ist auch ein altes Erbstück. Den hatte schon mein Vater in seinem »Jugendzimmer« stehen. Lange war er noch bei meinen Großeltern und als Jugendliche habe ich ihnen den Stuhl abgeschwatzt. So war er erst in meinem Zimmer, dann mit in meiner WG und jetzt hat er den Weg ins Kinderzimmer meines Großen gefunden. :)

    Liebe Grüße
    Pamela
    {enemenemeins}

    AntwortenLöschen

Freu mich über jede Post!